Privat Rechtsschutz Leistungen

Hier können Sie Ihren persönlichen Vergleich der Rechtsschutzversicherung durchführen. Bei uns natürlich annonym und kostenlos.

Welche Leistungsarten hat die Rechtsschutz-Versicherung ?

Rechtsschutzversicherungen können für verschiedene Lebensbereiche abgeschlossen werden. Je nach Lebensbereich bestehen Sie aus einigen der nachfolgende Rechtsschutz-Leistungsarten:

Schadenersatz-Rechtsschutz

  • hilft bei der Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen wegen Personen-, Sach- und Vermögenschäden auf Grund gesetzlicher Haftpflichtansprüchen
  • z.B. im Privat-Bereich, Verkehrs-Bereich, Unternehmerische Absicherung

Straf-Rechtsschutz

  • hilft Ihnen, wenn Sie sich gegen den Vorwurf eines fahrlässigen Vergehens verteidigen müssen
  • z.B. im Privat-Bereich, Verkehrs-Bereich, Unternehmerische Absicherung

Aktiver-Straf-Rechtsschutz (Opfer-Straf-Rechtsschutz)

  • aktiver Straf-Rechtsschutz als Opfer einer in Deutschland verübten Gewaltstraftat im Strafprozeß gegen den Täter (Nebenklage und Unterstützung des Opfers als Zeuge durch einen Anwalt)
  • nicht bei jeder Gesellschaft versichert
  • z.B. im Privat-Bereich

Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz

  • hilft Ihnen, wenn SIe sich gegen den Vorwurf einer verkehrsrechtlichen oder sonstigen fahrlässigen Ordnungswidrigkeit verteidigen müssen
  • z.B. im Privat-Bereich, Verkehrs-Bereich, Unternehmerische Absicherung

Disziplinar- und Standes-Rechtsschutz

  • Dabei geht es um die Verteidigung in Disziplinar- und Standesrechtsverfahren
  • z.B. im Arbeits-Bereich für Beamte, Unternehmerische Absicherung für med.Heilberufe

Steuer-Rechtsschutz

  • hilft Ihnen, wenn Sie Ihre rechtlichen Interessen in steuer- und abgabenrechtlichen Angelegenheiten vor deutschen Finanz- und Verwaltungsgerichten geltend machen müssen.
  • z.B. im Privat-Bereich, Verkehrs-Bereich, Unternehmerische Absicherung

Arbeits-Rechtsschutz

  • hilft Ihnen bei Auseinandersetzungen aus dem Arbeitsverhältnis oder öffentlich-rechtlichen Anstellungsverhältnis hinsichtlich dienst- und vorsorgungsrechtlicher Ansprüche
  • z.B. im Privat-Bereich, Unternehmerische Absicherung

Sozialgerichts-Rechtsschutz

  • hilft Ihnen, wenn Sie vor deutschen Sozialgerichten Ansprüche durchsetzen müssen
  • z.B. im Privat-Bereich, Verkehrs-Bereich, Unternehmerische Absicherung

Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht

  • hilft Ihnen bei Auseinandersetzungen aus privatrechtlichen Schuldverhältnissen des täglichen Lebens (z.B. Kauf, Reparatur, Dienstleistung … ) sowie bei der wahrnehmung Ihrer rechtlichen Interessen aus dinglichen Rechten (z.B. Streitigkeiten aus Eigentum, Besitz oder Pfandrechte)
  • z.B. im Privat-Bereich, Verkehrs-Bereich, Unternehmerische Absicherung im Nebenvertrags-Rechtsschutz

Online-(Internet)-Rechtsschutz

  • hilft Ihnen bei Online-Geschäften, auch wenn der Anbieter nicht dem deutschen Recht unterliegt
  • nicht bei jeder Gesellschaft versichert
  • z.B. im Privat-Bereich

Beratungs-Rechtsschutz im Familien- und Erbrecht

  • bei Änderung Ihrer persönlichen Rechtslage für eine Beratung bei einem in Deutschland zugelassenen Rechtsanwalt in familien- oder erbrechtlichen Angelegenheiten. Die Tätigkeit des Anwaltes darf jedoch nicht mit einer anderen gebührenpflichtigen Tätigkeit zusammenhängen.
  • z.B. im Privat-Bereich

Unterhalts-Rechtsschutz

  • hilft bei unterhaltsrechtlichen Angelegenheiten
  • nur bei wenigen Gesellschaften versicherbar – entspricht oftmals nicht den Vorstellungen der Kunden
  • z.B. im Privat-Bereich

Verwaltungs-Rechtsschutz im Privatbereich

  • hilft bei Streitigkeiten vor deutschen Verwaltungsgerichten in Nicht-Verkehrs-Angelegenheiten. (z.B. BAFÖG-Angelegenheiten, Schulrecht)
  • nicht bei jeder Gesellschaft versichert
  • z.B. im Privat-Bereich

Verwaltungs-Rechtsschutz in Verkehrsangelegenheiten

  • hilft bei Verwaltungsrechlichen Angelegenheiten im Verkehrsbereich
    z.B: Wiedererlangung des Führerscheins
  • im Verkehrs-Bereich

Daten-Rechtsschutz

  • Verteidigung in Verfahren wegen des Vorwurfs einer Straftat oder Ordnungswidrigkeit im Sinne der einschlägigen Datenschutzgesetze.
  • im Unternehmens-Bereich
  • nicht bei jeder Gesellschaft versichert

Für welche Kosten kommt die Private Rechtsschutz auf ?

1. Rechtsanwaltskosten – Rechtsschutzversicherung

  • die Vergütung eines für den Versicherungsnehmer tätigen Rechtsanwalts bis zur Höhe des in der Bundesrechtsanwaltsgebührenordnung (BRAGO) geregelten Umfanges.
  • in Spezial-Straf-Rechtsschutz-Policen übernehmen die Versicherer auch abweichend die Kosten für eine „angemessene“ Vergütung über die Grenzen der BRAGO hinaus
  • Kosten eines sog. Korrespondenzanwalts (sofern notwendig)

2. Gerichtskosten – Rechtsschutzversicherung

3. Zeugen und Sachverständige – Rechtsschutzversicherung

  • Sachverständige und Gutachter müssen gerichtlich bestellt sein
  • Gebühren und Auslagen eines Gerichtsvollziehers

4. Schiedsverfahrenskosten – Rechtsschutzversicherung

5. Kosten des Gegners – Rechtsschutzversicherung

  • sofern der Versicherungsnehmer zur Übernahme entsprechender Kosten verpflichtet ist
    (z.B. bei verlorenen Prozess)

6. Kosten von Verwaltungsbehörden – Rechtsschutzversicherung

  • Kosten in Verfahren vor Verwaltungsbehörden (z.B. Führerscheinangelegenheiten)
    (inkl. Kosten für Zeugen, Sachverständige, die von der Verwaltungsbehörde herangezogen werden)
  • Kosten der Vollstreckung im Verwaltungswege

7. Reisekosten – Rechtsschutzversicherung

  • Kosten für Reisen des Versicherungsnehmers zu einem ausländischen Gericht, wenn sein Erscheinen als Beschuldigter oder als Partei vorgeschrieben und zur Vermeidung von Rechtsnachteilen erforderlich ist.

8. Übersetzungskosten – Rechtsschutzversicherung

  • Kosten für die Übersetzung der für die Wahrnehmung der rechtlichen Interessen des Versicherungsnehmers im Ausland

9. Kautionskosten – Rechtsschutzversicherung

  • Muss eine Kaution gestellt werden, um den VN einstweilen von Strafverfolgungsmaßnahmen zu verschonen, gewährt der Versicherer ein zinsloses Darlehen in der im Versicherungsvertrag festgelegten Höhe.

10. Kosten für technische Sachverständige in KFZ-Angelegenheiten – Rechtsschutzversicherung

Was gilt bei einer Deckungsabsage des Versicherers in der Rechtsschutzversicherung?

Rechtsschutzversicherung bieten keinen unbegrenzten Versicherungsschutz. Somit kommt es nicht selten zu Deckungsablehnungen durch den Versicherer. Gründe hierfür können sein:

  • vorvertragliche Ereignisse
  • das Eingreifen eines Risikoausschlusses
  • mangelnde Erfolgsaussichten

Hat der Versicherer die Deckung abgelehnt, weil

  • der durch die Wahrnehmung der rechtlichen Interessen voraussichtlich entstehende Kostenaufwand unter Berücksichtigung der berechtigten Belange der Versichertengemeinschaft in einem groben Missverhältnis zum angestrebten Erfolg steht oder
  • die Wahrnehmung der rechtlichen Interessen keine Aussicht auf Erfolg hat,

und hat der Versicherer dies dem VN unter Angabe der Gründe schriftlich mitgeteilt, hat der Versicherungsnehmer Anspruch auf einen Stichentscheid oder das Einleiten eines Schiedsgutachterverfahren.

Der Stichentscheid – Rechtsschutzversicherung

Beim sog. Stichentscheid hat der Versicherungsnehmer das Recht, einen für ihn bereits tätigen oder noch zu beauftragenden Rechtsanwalt zu veranlassen, gegenüber der Rechtsschutzversicherung substantiiert schriftlich zu begründen, dass die Wahrnehmung seiner rechtlichen Interessen in einem angemessenen Verhältnis zum angestrebten Erfolg steht und hinreichende Aussicht auf Erfolg verspricht.

Das Schiedsgutachterverfahren – Rechtsschutzversicherung

Beim sog. Schiedsgutachterverfahren besteht die Möglichkeit, die Meinungsverschiedenheiten in Bezug auf eine Deckungsablehnung durch einen Schiedsgutachter verbindlich klären zu lassen. Bei dem von der zuständigen Rechtsanwaltskammer zu benennenden Schiedsgutachter soll es sich um einen seit mind. 5 Jahren zugelassenen Rechtsanwalt handeln. Der Versicherer hat alle wesentlichen Unterlagen/ Mitteilungen die für die Durchführung des Schiedsgutachtens notwendig sind, zur Verfügung zu stellen.
Die Entscheidung des Schiedsgutachters ist für den Versicherer bindend.

Geltungsbereich Europa Rechtsschutzversicherung

Rechtsschutz besteht, soweit die Wahrnehmung rechtlicher Interessen in Europa, den Anliegerstaaten des Mittelmeers, auf den Kanarischen Inseln oder auf Madeira erfolgt und ein Gericht oder eine Behörde in diesem Bereich gesetzlich zuständig ist oder zuständig wäre, wenn ein gerichtliches oder behördliches Verfahren eingeleitet würde.

Hinweis

  • Die Grenze Europas zu Asien verläuft entlang des Urals und der Grenzen von Russland und Georgien zu Kasachstan, Aserbaidschan und Armenien.
  • Zu den Anliegerstaaten des Mittelmeeres zählen der asiatische Teil der Türkei, Syrien, Libanon, Israel, Ägypten, Libyen, Tunesien, Algerien und Marokko.
  • neben den Kanaren und Madeira können ggf. auch die Azoren eingeschlossen werden.

Weltweiter Geltungsbereich Rechtsschutzversicherung

Für die Wahrnehmung rechtlicher Interessen außerhalb dieses Geltungsbereichs trägt der Versicherer bei Rechtsschutzfällen, die dort während eines längstens sechs Wochen dauernden, nicht beruflich bedingten Aufenthaltes eintreten, die Kosten bis zu einem bestimmten Umfang.

Wobei jedoch einige Versicherer den weltweiten Versicherungsschutz indiv. ausgeweitet haben. Sie finden hierzu in unserem Online-Vergleich entsprechende Hinweise.

Dieser AuslandsRechtsschutz bezieht sich jedoch nicht auf die Interessenwahrnehmung im Zusammenhang mit dem Erwerb oder der Veräußerung von dinglichen Rechten oder Teilzeitnutzungsrechten (Timesharing) an Grundstücken, Gebäuden oder Gebäudeteilen.