Gebäudeversicherung

Hier können Sie Ihren persönlichen Gebäudeversicherung-Vergleich durchführen.
Bei uns natürlich annonym und kostenlos.

Leitungswasserversicherung

Nach den Allgemeinen Versicherungsbedingungen der Gebäudeversicherung gilt als Leitungswasser das Wasser und der Wasserdampf in den Rohren der Wasserversorgung und der Warmwasser- oder Dampfheizung.

Versichert in der Gebäudeversicherung sind:

  • alle Schäden, die durch Rohrbruch und Frost innerhalb des Gebäudes an den Zu- und Ableitungsrohren der Wasserversorgung oder den Rohren der Warmwasser- oder Dampfheizung entstehen und
  • alle mit Wasser- oder der Heizungsversorgung zusammenhängenden Geräte, also Badeeinrichtungen, Wasserhähne, Geruchsverschlüsse, Heizkessel, Spülkästen, Boiler, vergleichbare Anlagen der Warmwasser- oder Dampfheizung oder Sprinkler- und Berieselungsanlagen;

Außerhalb des versicherten Gebäudes sind die Zuleitungsrohre der Wasserversorgung und der Warmwasser- und Dampfheizung versichert, wenn

  • die Rohre der Versorgung des versicherten Gebäudes dienen;
  • die Rohre sich innerhalb des Grundstückes befinden auf dem das versicherte Gebäude steht;
  • die Reparaturkosten nicht das Versorgungsunternehmen trägt.